Dine restaurant couscoussalat julia komp schloss loersfeld

Couscous-Salat

mit gebratenem Lammrücken und Auberginenkaviar

4 Personen
60 min
Mittel

Zutaten

600 g ausgelöster Lammrücken
(alternativ: Hähnchenkeulen oder Maispoulardenbrust)
200 g Couscous | 1 Aubergine
1 Paprikaschote (gelb oder rot)
½ Gurke | ½ Fenchelknolle
2 Tomaten | 1 Chilischote
2 Schalotten oder Zwiebeln
1 rote Zwiebel | 2 Knoblauchzehen
½ Bd. glatte Petersilie
½ Bd. frische marokkanische Minze
1 unbehandelte Zitrone
1 kleines Stück frische Kurkumawurzel
(findet man mit etwas Glück im Reformhaus, Bio- oder Asienladen)
½ l Rinder-, Hühner- oder Gemüsebrühe
4 EL griechischer oder türkischer Joghurt (10% Fett)
Raz-el-Hanout | Kurkuma
Tabil (Gewürzmischung aus gerösteten und gemahlenen
Koriandersamen und Kreuzkümmel, die man auch selbst herstellen kann)
Kreuzkümmel (gemahlen) |Kokosöl | Olivenöl
Butterschmalz | Pfeffer | Salz

Zubereitung

Die Schalotten und Knoblauchzehen schälen und würfeln, die Chilischote halbieren, Strunk und Samen entfernen und in feine Würfelchen schneiden. In einem Topf einen Esslöffel Kokosöl erhitzen und die Hälfte der Knoblauch- und Zwiebelwürfel mit dem klein geschnittenen Chili darin andünsten. Einen Teelöffel Kurkuma und einen Teelöffel Tabil kurz mitrösten, alles mit der Brühe ablöschen, einmal aufkochen und über den Couscous gießen. Im geschlossenen Topf an einem warmen Ort eine Weile quellen lassen. Zwischendurch ein paar Mal umrühren.

In der Zwischenzeit Paprikaschote, Fenchelknolle und Gurke waschen und in Würfel schneiden. Die Tomaten kreuzweise einritzen, ein paar Sekunden in kochendes Salzwasser tauchen und in Eiswasser abschrecken. Die Haut abziehen, Tomaten vierteln, Kerne und Glibber entfernen und das Gemüse in Würfel schneiden. Die rote Zwiebel schälen und ebenfalls fein würfeln.

Die Aubergine schälen und in Würfel schneiden. (Kantenlänge etwa 1 cm) Reichlich Kokosöl in einer weiten Pfanne erhitzen und das Gemüse zusammen mit den restlichen Zwiebel- und Knoblauchwürfelchen darin von allen Seiten goldbraun und knusprig braten. Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, gemahlenem Kreuzkümmel, Olivenöl, etwas Zitronenabrieb und -saft würzig abschmecken.

Den Ofen auf 110 Grad vorheizen. Die Lammrücken mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und Raz-el-Hanout würzen. In einer Grillpfanne Butterschmalz erhitzen und das Fleisch von beiden Seiten scharf anbraten. Im Ofen weitergaren, bis das Fleisch eine Kerntemperatur von 52 Grad hat. Dann ist es innen rosa. Anschließend ein paar Minuten in Alufolie ruhen lassen.

Eine Handvoll Petersilien- und Minzeblätter vom Stängel zupfen und in feine Streifen schneiden. Den Joghurt mit ein wenig geriebenem Knoblauch, etwas klein geschnittener Minze, einer Prise Salz, Zitronenabrieb und –saft verrühren.

Das klein geschnittene Gemüse mit den Kräutern in eine Schüssel geben. Die frische Kurkumaknolle schälen und in das Gemüse hobeln. Alles mit dem Couscous vermengen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzig abschmecken.

Den bunten Couscous-Salat auf flache Teller geben. Die gebratenen Lammrücken in dicke Scheiben schneiden und auf dem Salat anrichten. Die gebratenen Auberginenwürfelchen auf das Fleisch häufen und obendrauf ein Löffelchen Joghurt klecksen.

Rezept: Julia Komp